Das Brandluckner Huab´n Theater stellt sich vor

Die Brandlucken liegt auf 1132 m Seehöhe eingebettet im Naturpark Almenland in der nordöstlichen Steiermark. Sie besteht nur aus einigen Häusern, einem Gasthof, einem Naturparkhotel und einer Frühstückspension mit Cafe.

Mit der Errichtung der „Brandluckner Huab´n“ ,einem abgetragenen und wieder aufgebauten Holzhaus aus dem 17. Jhdt. gegenüber dem Naturparkhotel Bauernhofer im Jahre 2000 wurde nicht nur ein Gasthaus für stimmungsvolle Festlichkeiten errichtet, man wollte damit auch einen kulturellen Mittelpunkt im Almenland schaffen. Daher gründete man im selben Jahr das Brandluckner Huabn-Theater.

Dieses Projekt kann jetzt, nach 14 Jahren als durchaus gelungen betrachtet werden, konnten doch im vergangenen Sommer trotz des widrigen Wetters an die 7000 Besucher beim Stück: „Die lustigen Weiber von Windsor“ von W. Shakespeare, in der Bearbeitung von Sigmut Wratschgo, begrüßt werden. Rechnet man die Besucher des vor 5 Jahren gegründeten Mittwochtheaters im Keller des Naturparkhotels Bauernhofer dazu, dann kamen im Jahr 2014 insgesamt an die 9 000 Theaterbegeisterte auf die Brandlucken.

Ausschlaggebend für das große Besucherinteresse war sicher nicht nur die bekannte Qualität der Aufführungen sondern auch der Umstand, dass für die Zuschauer des Freilufttheaters durch die neu erbaute überdachte Tribüne mit 528 Sitzplätzen mehr Komfort geboten wurde. Gerade im vergangenen Jahr, wo von 18 Aufführungen nur 5 regenfrei waren, konnten die Besucher „im Trockenen“ sitzen, die Schauspieler mussten sich jeweils durch den Regen kämpfen. Aber dieser Umstand, dass keine Aufführung abgesagt wurde, wurde vom Publikum sehr positiv aufgenommen. Diese Tribüne, die das ganze Jahr über stehen bleibt, wird auch für andere kulturelle Aktivitäten durchs Jahr genutzt, so bietet sie auch am ersten Adventwochenende beim Brandluckner Advent den Besuchern geschützte Sitzplätze, wenn vor der Huab ́n ein Adventspiel aufgeführt wird. Auch für Gruppenfotos bei größeren Hochzeiten wird die Tribüne gerne benutzt.

Bisher gespielte Stücke auf der Freilicht Bühne: 2015 Die Kreuzelschreiber, 2014 Die lustigen Weiber, 2013 Lumpazivagabundus, 2011 Landluft, 2011 Der Widerspenstigen Zähmung, 2010 Der Verschwender, 2009 Gewürzkrämmerkleeblatt, 2008 Zu ebener Erde und im 1 Stock, 2007 Der G´Wissenswurm, 2006 Alpenkönig und Menschenfeind, 2005 Der Bauer als Millionär, 2004 Der Brandner Kasper, 2003 Die lustige Wahlfahrt, 2002 s´Nullerl, 2000 Lumpazivagabundus.

Mittwochtheater

In die sechste Saison, wie oben erwähnt, geht nun bereits das Mittwochtheater, das im März 2010 in den Kellerräumen des Landhotels Bauernhofer eingerichtet wurde, „Mittwochtheater“ deshalb, weil hier in den Monaten April, Mai, Juni, sowie im September, Oktober und November – jeden Mittwoch Theateraufführungen verschiedenster Art angeboten werden. Auch dieses Mittwochtheater erfreut sich besonderer Beliebtheit, konnte doch eine Auslastung von 90% erreicht werden! Es hat sich auch als beliebtes Ziel für Ausflüge diverser Gruppen herauskristallisiert, die den Mittwoch, den Schnitzeltag beim GH Bauernhofer, eine kleine Wanderung und einen Theaterbesuch gerne verbinden. 2016 gibt es neben bereits bekannten Stücken aus dem Vorjahr wieder zwei neue, sehr anspruchsvolle Produktionen.

von Markus Kobel, Inszenierung und Regie Sigmut Wratschgo
von Karl Schönherr, Inszenierung und Regie Sigmut Wratschgo
eine Komödie von Susanne Felicias Wolf, Inszenierung und Regie Sigmut Wratschgo
von Eric Asus, Inszenierung und Regie Sigmut Wratschgo