Weitsichtige und mutige Männer aus der Region um das Apfeldorf Puch haben sich vor vielen Jahren zusammen getan, um die höchste Vergeistigung des steirischen Apfels zu kreieren.
Der Abakus – so der Name dieses besonderen Schnapses – wird bei wohlgehüteter Geheimhaltung unter strengster Einhaltung des Regelwerkes der Apfelmänner ausschließlich aus den besten Äpfeln jedes Jahrgangs hergestellt. Sanft reift der Abakus mindestens 1 Jahr auf Lehmziegeln vom Keltenberge Kulm in den kühlen Gefilden des Apfelhauses, bevor er in einer feierlichen Zeremonie präsentiert und für den Verkauf freigegeben wird.
Da im Vorjahr die Frostschäden sehr hoch waren, konnte kein 2016er Jahrgang gebrannt werden, folglich griff man auf die eiserne Reserve zurück.
Diese Präsentation fand heuer auf der Theaterbühne der Brandluckner Huabn statt. Über 500 Besucher genossen das einzigartige Ambiente der Brandluckner Huabn, was durch den einsetzendem Schneefall noch verschönert wurde. Nach einen Schauspiel das von den Apfelmännern und Akteuren vom Huabn Theater gespielt wurde, folgte die Präsentation und Verköstigung des edlen Destillierten aus den allerbesten Äpfeln.